Skip to content

über mich

Mit Liebe, Interesse und Neugierde erforsche ich unvoreingenommen, wie Dinge und Momente wirklich sind.

Ich begebe mich meist bewusst ins Hier und Jetzt. Das heisst für mich, einfach zu sein – mit Menschen, zuhörend, mitfühlend, erlebend. Mich dabei ganz auf mein Gegenüber – den Mensch, den Moment, das Problem, die Sache – einlassend. Auf diese Weise, still und anwesend, halte ich Augenblicke und Ausdrücke authentisch mit der Kamera fest.

Ich hege eine Wertschätzung und grundlegende Gleichwertigkeit wie Offenheit gegenüber allem, was mir begegnet. Dabei suche ich die Qualität und Stärke, besonders in der Vielfalt: was uns verbindet und zusammenbringt und wo wir uns ergänzen. Oft sehe und erlebe ich eine unglaubliche Schönheit und Kraft in dieser Vielfalt, sei es in der Natur, bei Menschen oder bei Menschengemachtem.

Insgesamt betrachte ich die Welt und das Universum – und was darin lebt und vorkommt – mit grosser Liebe und grossem Interesse. Mit einem tiefen Respekt gegenüber dem Leben und Lebenswerten. Bewundernd und staunend verfolge ich die vielen, besonders die inspirierenden, Geschichten um mich herum. Solche, die hin zu einer lebenswerten Zukunft für alle weisen. Ich träume davon, solche Geschichten vermehrt auch photographisch und videographisch zu erzählen.

Mich begeistert das Grosse Ganze wie das Kleine in seinen Details. Beim persönlichen Engagement, zum Beispiel in Form kreativer Ideen und Lösungen zu Problemen im Alltag und gesellschaftlich-wirtschaftlichen Themen – so, wie sie bereits heute in der Gemeinschaft NeNa 1 in Zürich angedacht werden, für die ich photographisch wie auch persönlich tätig bin. Ebenso inspirieren mich Konzepte wie das der Offenen und Freien Wirtschaft (Freie Welt Charta/Der Weg in die offene Wirtschaft).

In der Photographie fasziniert mich das ganze Spektrum des Lebens. Vom Grossen, der Landschaft, der Stadt, dem Wald, der Wiese, dem einzelnen Baum – hin zum Kleinen, dem einzelnen Blatt, der Rinde, den Blüten und Früchten sowie den Bewohnern eines Baumes, Vögel, Insekten und Spinnen. Ich stelle mir vor, wie das alles funktioniert und ineinandergreift zum Grossen Zusammenspiel.

Neben der Natur- und Landschaftsphotographie, begeistere ich mich ebenso für die Eventphotographie. Mit meinen Bildern Geschichten von besonderen Momenten und authentischen Begegnungen zu erzählen, wie auch die Atmosphäre des Anlasses zu vermitteln, fordert mich heraus und erfüllt mich zugleich.

Ich freue mich, mit den Bildergalerien auf dieser Website zugleich einen Einblick in meine Photographie geben zu können, wie auch eine Insel des Schönen, Lebendigen und Lebenswerten zu bieten.

Herzliche Grüsse, Raphi.

Photos über mich von Sabrina Gundert.

Eine Ameise erkundet die Blüte einer Erbsenpflanze
Im oben verwendeten Titelbild habe ich diese Ameise auf der Erkundung dieser Erbsenblüte photographiert. 🙂